Der Materna Blog – wissen was los ist

CEBIT

Von der E-Rechnung bis zur Smartphone-Signatur: Die Materna-Vorträge auf der CeBIT 2017

Am 20. März eröffnet die CeBIT in Hannover ihre Pforten. Materna steht schon in den Startlöchern. Neben den Kollegen an unseren Messe-Standorten in Halle 7, Stand C18 und in Halle 2, Stand A10 (bei IBM) schicken wir auch Referenten mit spannenden Vorträgen ins Rennen. Wer das ist und worum es dabei geht, erfahrt Ihr jetzt:

Experten-Panel: Erfolgsfaktoren für die Digital Experience im Zeitalter des “Connected Customer”

Worum geht es?
Es wird u.a. diskutiert, wie ein Unternehmen kanalübergreifend über alle digitalen Touchpoints hinweg ein durchgängiges Markenerlebnis schaffen kann. Was sind die Herausforderungen und Ansprüche des Kunden? Und was müssen Unternehmen beachten? Zudem werden ausgewählte Ergebnisse der PAC-Studie vorgestellt.

22.03.2017, 10:20 Uhr in der Digital Marketing Arena, Stage 2
Halle 5, Stand B64

BrittaRichter

Britta Richter

Zolldesk: In nur 6 Monaten zum bundesweiten, elektronischen Ablage- und Registratursystem

Worum geht es?
Die Bundeszollverwaltung hat sich neu organisiert und eine neue Bundesoberbehörde mit rund 7.000 Beschäftigten an 123 Standorten errichtet. Die Aufgabe von Materna bestand darin, innerhalb kürzester Zeit ein elektronisches Ablage- und Registratursystem zu installieren – damit die Behörde standortübergreifend arbeitsfähig bleibt.

Wie schafft man es, so ein Mammutprojekt in kurzer Zeit erfolgreich zu realisieren? In dem Praxis-Vortrag werden die Rahmenbedingungen, das Projektvorgehen, das Ergebnis und die weiteren Ausbaustufen vorgestellt.

22.03.2017, 13:30 Uhr im Forum Marktplatz Kommune
Halle 7, Stand D68

Andreas-Schulz Dieterich

Andreas Schulz-Dieterich

Online-Formulare der Justiz eIDAS-konform mit dem Smartphone signieren

Worum geht es?
Wie können Anträge im Justizumfeld für den Bürger möglichst komfortabel angeboten werden? Um eine qualifizierte elektronische Unterschrift (Signatur) unter einen Antrag zu setzten, waren in der Vergangenheit große Hürden zu bewältigen. Die neue eIDAS Verordnung mit der Fernsignatur bietet endlich die Chance, elektronisches Unterschreiben erheblich zu vereinfachen. In der Praxis wird es so sein, dass der Bürger seinen Antrag online stellt und die elektronische Unterschrift via Smart Phone auslösen kann. Auf der CeBIT zeigt Materna einen Showcase, der die Fernsignatur auf den Alltag abbildet.

22.03.2017, 11:00 Uhr im Forum Public Sector Parc
Halle 7, Stand E13

Carsten Schnieders

Carsten Schnieders

eAkte-Basispaket – die Zukunft ist jetzt!

Worum geht es?
Wie können elektronische Akten innovativer und effizienter verwaltet werden? Dazu stellt Dr. Alexander Fronk das eAkte-Basispaket von Materna vor. Dabei wird klar, dass Aspekte wie Schwärzen, beweiswerterhaltende Langzeitaufbewahrung und CMIS-Kompatibilität im Einklang mit ergonomischer und barrierefreier Nutzerführung stehen. Das eAkte-Basispaket von Materna kann bereits heute zukünftige (Cloud-)Betriebsszenarien flexibel berücksichtigen.

23.03.2017, 14:00 Uhr im Forum Public Sector Parc
Halle 7, Stand E13

Alexander Fronk

Dr. Alexander Fronk

Bildung 4.0 – Wie sehen innovative Lernwelten heute und in Zukunft aus?

Worum geht es?
Märkte und Geschäftsmodelle ändern sich in der digitalen Welt radikal. Moderne Lernformen und neue technische Möglichkeiten verlangen ein Umdenken in der Weiterbildung. Dieser Impulsvortrag soll etwas Licht in den Dschungel der Digitalisierung von Weiterbildung bringen und dem Zuhörer Tipps, Tricks und Ansatzpunkte für eine moderne Gestaltung von Weiterbildungskonzepten geben.

24.03.2017, 10:30 Uhr im Forum Public Sector Parc
Halle 7, Stand E13

Nina Moeller

Nina Möller

Interessiert an unseren Themen?

Materna ist in Halle 7, Stand C18 und in Halle 2, Stand A10 (bei IBM) zu finden

Schlagwörter: , , , ,

Autoreninfo

Christine Siepe verantwortet die Unternehmenskommunikation bei Materna. Die Dipl.-Betriebswirtin ist seit 25 Jahren im Unternehmen tätig und sorgt für eine eindeutige Positionierung von Materna am Markt über verschiedene Kommunikationskanäle wie Print, Social und Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Warum Microsoft SharePoint nicht nur ein besserer Datei Explorer ist
Arbeiten mit dem neuen GSBEditor/web
Menü