Der Materna Blog – wissen was los ist

Vom Studenten rauf auf die Karriere Leiter

Vom Studenten rauf auf die Karriere-Leiter

Wie sieht der perfekte Start in eine aussichtsreiche Karriere aus? In der Theorie ist meist die Rede von den richtigen Soft Skills, einem gut ausgebauten Social Network und einigen glücklichen Fügungen, um im Job direkt von 0 auf 100 durchzustarten. Wie sieht es in der Praxis wirklich aus?

Wie bei so vielen Entscheidungen im Leben, ist auch in Sachen Karriere jeder seines Glückes Schmied. Darüber hinaus gibt es weitere Rahmenbedingungen, die den Karriereprozess maßgeblich beeinflussen: Dazu gehört in erster Linie der Arbeitgeber, der durch ein attraktives Arbeitsumfeld den Grundstein für ein angenehmes Arbeitsklima schafft und die Motivation der Mitarbeiter fördert. Darüber hinaus ist der Arbeitgeber auch Auslöser für viele wichtige Entscheidungen in Bezug auf Karriere und Aufgabenverteilung. Er sollte dem Arbeitnehmer die Möglichkeit bieten, über sich hinaus zu wachsen und angebotene Chancen und Fördermaßnahmen wahrzunehmen.

Karriere bei Materna

Wir haben mit Philipp Kleinmanns, Leiter Portfolio Management bei Materna, gesprochen. Vor knapp zehn Jahren absolvierte Philipp sein Studium der angewandten Informatik an der Ruhr-Uni Bochum und baute durch seine Abschlussarbeit einen ersten Kontakt zu Materna auf. Über den Infotag bei Materna konnte er diesen Kontakt ausbauen und wenig später in einem Bewerbungsgespräch festigen. Materna meldete sich anschließend bei Philipp und bot ihm eine Stelle im Bereich Consulting an. Die Führungskräfte haben Philipp während des Gespräches gut einschätzen können und somit früh Potenziale und besondere kommunikative Fähigkeiten gesehen. Nur knapp einen Monat nach Einstellung hatte Philipp bereits seinen ersten Kundenbesuch.

In den folgenden Jahren war sein Arbeitsalltag sehr abwechslungsreich, bedingt durch viele verschiedene Kunden und Aufgaben. Vor einigen Jahren bewarb sich Philipp dann als Teamleiter; damals bekam jedoch ein anderer Kollege den Posten. Dennoch blieb Philipp dran, was ihm knapp zwei Jahre später dann doch die Position des Teamleiters einbrachte. Heute ist er nicht nur in seinem ursprünglichen Geschäftsbereich erfolgreich tätig, sondern hat mit dem Portfolio-Management auch unternehmensweite Aufgaben übernommen.

Philipp Kleinmanns

Philipp Kleinmanns

Leiter Portfolio Management bei Materna

„Wenn man bereit ist, seine Komfortzone zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen, wird man auch gefördert und bekommt die Möglichkeit, über sich hinaus zu wachsen“, weiß Philipp Kleinmanns aus Erfahrung.

Erfolgsrezept für die eigene Karriere?

Auch wenn es kein einheitliches Erfolgsrezept für die eigene Karriere gibt und vieles individuell abhängig ist, gibt es einige generelle Eigenschaften, die zum Erfolg beitragen: Wichtig sind Motivation, Ehrgeiz, Geduld und Selbstbewusstsein. Ebenso wichtig sind die Leidenschaft, mit der man die Arbeit angeht und eine gewisse Einsatzbereitschaft. Denn wie schon unsere Eltern wussten: „Von nichts kommt nichts.“

Was Materna als Arbeitgeber auszeichnet, ist auf unseren Karriere-Web-Seiten nachzulesen, z. B. in den Mitarbeiter-Interviews.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Die Masche mit den Services – ein Netzwerk durch Software
Die Blockchain zwischen Mythos und Mehrwert
Menü