Der Materna Blog – wissen was los ist

Personalausweis liegt auf der Tastatur: Der Online-Ausweis

Startklar für den Online-Ausweis? PIN einfach online bestellen

Obwohl es den elektronischen Personalausweis schon seit 2010 gibt und dieser nun vollständig ausgerollt ist, weiß kaum jemand um die wirklich nützlichen Eigenschaften des Online-Ausweises. Ein neuer Service hilft Bürger:innen, die Online-Funktionen des ePA einfach nutzbar zu machen. Den Gang zum Bürgeramt kann man sich dabei sparen.

Im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) entstehen immer mehr online nutzbare Bürgerservices. Wer einen elektronischen Personalausweis mit einer freigeschalteten eID besitzt, spart sich nicht nur den Gang zum Bürgerbüro, um sich zu authentifizieren, sondern auch das aufwendige Ausfüllen seiner Adressdaten in Formularen. Nach der einmaligen Registrierung im Servicekonto.NRW oder dem Nutzerkonto Bund (bund.ID) ist es sogar möglich, sich bei sämtlichen angebundenen Onlineservices nur mit einem Passwortzugang zu authorisieren. Formulardaten werden dann jeweils automatisch aus den zentral im Servicekonto hinterlegten verifizierten Personalausweisdaten generiert.

Digitale Anträge sind inzwischen für viele Bürgerservices verfügbar, beispielsweise für die Anforderung von Führungszeugnissen, Rentenauszügen oder dem Punktestand in Flensburg. Anträge auf BAföG, ELSTER-Registrierung oder die von Materna umgesetzte Akteneinsicht in Stasi-Unterlagen sind heute ebenso online möglich wie in einigen Städten die An- oder Abmeldung des Kfz. Seit den zum 1. Januar 2020 wirksam gewordenen Änderungen im Meldegesetz können Sie mit dem elektronischen Personalausweis sogar bequem im Hotel einchecken, ohne an der Rezeption ein Meldeformular ausfüllen zu müssen.

Hier finden Sie alle aktuell nutzbaren Anwendungen: Personalausweisportal – Anwendungesuche. Alles was Sie für die Nutzung der angebundenen Onlineservices benötigen, ist die Ausweis-App, Ihre PIN und ein geeignetes Handy, mit dem sich der Ausweis einlesen lässt.

Aber welche PIN eigentlich? Meist ist diese PIN oder der initiale PIN-Brief, der in Verbindung mit der Fertigstellung des neuen Ausweises zugesendet wird, zuhause irgendwo in der Versenkung verschwunden. Doch es wird Zeit, ihn hervorzuholen. Ihre PIN ist nicht auffindbar und muss neu beantragt werden?  Über einen neuen Service unter www.pin-ruecksetzbrief-bestellen.de ist dies jetzt möglich, ohne auf einen Termin beim Bürgeramt angewiesen zu sein. Mit diesem neuen Dienst können Sie Ihren PIN-Rücksetzbrief online bestellen und die Online-Ausweisfunktion auch nachträglich aktivieren. Das eigene Smartphone lässt sich dazu als Kartenleser nutzen. Den ein oder anderen Behördengang können Sie dann schon online erledigen – das ist gerade in der aktuellen pandemiebedingt zusätzlich schwierigen Terminsituation eine große Erleichterung.

Die Verpflichtung der Behörden, ihre Dienste auch online anzubieten, steht und wird mit Hochdruck weiterverfolgt. Materna unterstützt Behörden bei der technischen Umsetzung neuer Onlineservices und medienbruchfreier Formularlösungen.

Schlagwörter: , , , ,

Autoreninfo

Kerstin Krüger ist als PR- und Marketing Projekt-Managerin bei Materna tätig. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der redaktionellen Betreuung verschiedener Kanäle der Unternehmenskommunikation. Dazu zählen der Corporate Blog, Kunden-Newsletter und Presseinformationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Zusammen auf Wolke GAIA-X: Europa im Datenrausch
Superkräfte für die digitale Verwaltung – Graduate Award setzt Impulse