Der Materna Blog – wissen was los ist

eSIM Symbolbild

Provider-Wechsel leicht gemacht: eSIM Provision

Bereits seit einigen Jahren steht die eSIM als Alternative für herkömmliche SIM-Karten in den Startlöchern. Mit dem Internet of Things (IoT) ist nun der Durchbruch für diese Technologie zu erwarten. Insbesondere eSIM Provisioning bietet große Vorteile.

SIM-Karten gibt es in klein (micro), kleiner (nano) und eSIM. Die eSIM ist als fest in einem Gerät verbauter Chip nicht nur die allerkleinste SIM. Sie ist nicht entnehmbar, somit manipulationssicherer und auch deutlich haltbarer als eine Micro- oder Nano-SIM. Im Speicher der eSIM werden die Provider-Daten nur als Profil abgelegt. Soll auf einem Gerät, in dem die eSIM verbaut wurde, ein Provider-Profil aufgespielt oder geändert werden, kann dies mit Remote SIM Provisioning (RSP) direkt über ein Mobilfunknetz aus der Ferne geschehen, sofern die eSIM RSP-fähig ist. Auf dieses Merkmal sollten die Anwender bei Neubeschaffungen achten, um spätere unwirtschaftliche Aufwände für einen Austausch der SIM zu vermeiden.

Zudem ist die flexible Auswahl des passenden Providers künftig ein entscheidender Kostenfaktor für IoT-Anwender. Da viele Mobilfunkanbieter die RSP-Funktion nicht allgemein anbieten, will Materna mit einem eigenen Lösungsansatz die Interoperabilität der eSIM herstellen und IoT-Anwendern somit mehr Flexibilität geben. Geplant ist eine Provider-unabhängige Instanz für die eSIM-Provisionierung. Diese fungiert als Schnittstelle zwischen den IoT-Geräten der Kunden und den Mobilfunkanbietern und wird für die IoT-Anwender die entsprechenden Profile aufspielen, aktivieren oder löschen.

Dazu haben der Technologie-Anbieter COMPRION und Materna sich zusammengetan und helfen Unternehmen mit RSP-Lösungen sowie mit der Anpassung problematischer Anwendungen, Geräte-Tests der RSP-Fähigkeit und Provisioning als Dienstleistung. RSP as a Service oder on premise ist in dem beständig wachsenden IoT-Markt hoch interessant nicht nur für Großkunden mit vielen IoT-Geräten.

Mehr darüber erfahren Sie in unserem aktuellen Monitor-Beitrag.

Schlagwörter: , , , ,

Autoreninfo

Kerstin Krüger ist als PR- und Marketing Projekt-Managerin bei Materna tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählt die redaktionelle Betreuung verschiedener Kanäle der Unternehmenskommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

EU-DSGVO: Wie verkraftet das Marketing den gesetzlichen Werbe-Blocker?
Bayern-Bier und unser Marken-Relaunch
Menü