Der Materna Blog – wissen was los ist

Materna Weihnachtsspende

Materna-Weihnachtsspende jetzt noch mitbestimmen

Mit der Weihnachtsspende unterstützt Materna jedes Jahr drei ausgewählte soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen. Die Projekte werden von den Mitarbeitern eingereicht. Sie können noch mitabstimmen.

Gerade in diesem besonderen Jahr ist die Unterstützung karitativer Organisationen und Einrichtungen dringender denn je. Viele Gelegenheiten, Spenden zu sammeln, sind weggefallen und gleichzeitig ist der Bedarf an vielen Orten gestiegen. Daher hat Materna auch in diesem Jahr wieder mit der Hilfe seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter drei Projekte gefunden, die wir im Rahmen unserer Weihnachtsspende unterstützen. 17 Projektvorschläge wurden eingereicht, aus denen eine Mitarbeiter-Jury die drei Initiativen ausgewählt hat, auf die wir unsere Spendensumme 2020 verteilen werden.

Sie können mit Ihrem Voting mitentscheiden, welches dieser Projekte in welchem Umfang durch uns eine finanzielle Zuwendung erhält. Auf www.materna.de/xmas stellen die Materna-Projektpaten die Initiativen im Einzelnen per Video vor.

Wenn Sie ebenfalls noch mitabstimmen möchten, schreiben Sie an marketing@materna.de und wir senden Ihnen Ihren persönlichen Spenden-Code lautet. Auf der Webseite können Sie den Spenden-Code einlösen und bis zum 31.01.2021 für eins der drei Projekte abstimmen.

Unsere Standorte engagieren sich

Auch unsere Standorte engagieren sich für soziale Projekte und unterstützen regionale Organisationen.

In Bad Vilbel unterstützt Materna in diesem Jahr den Förderverein NAKURU e.V. Dieser sorgt dafür, dass die Menschen in Nakuru, einer Stadt mit ca. 300.000 Einwohnern in Kenia, ihre lebensnotwendigen Bedürfnisse erfüllen können. Dazu gehört zum Beispiel die medizinische Versorgung, der Aufbau von Nutzgärten und die Unterstützung von Bildung.

Die Kollegen in Berlin unterstützen in diesem Jahr die Berliner Kältehilfe. Die Berliner Kältehilfe bietet obdachlosen Menschen während der kalten Jahreszeit Übernachtungsmöglichkeiten. Zahlreiche Kirchengemeinden, Verbände, Vereine und Initiativen beteiligen sich jeweils mit eigenen Angeboten am Kältehilfeprogramm.

In Bremen unterstützt Materna in diesem Jahr die Kinder- und Jugendfarm. Diese möchte Kindern aus städtischen Ballungsräumen ausreichende Frei- und Erlebnisräume bieten. Das heißt, dass die Kinder dort ein Bewusstsein für notwendige Tätigkeiten und ihre Umwelt erlangen können, während sie mit anderen Kindern spielen und gemeinsam ihre Kreativität und Fantasie entfalten.

Materna Dresden unterstützt Anima e. V., den Verein für allumfassenden Tierschutz und Aufklärungsarbeit. Das Ziel der Anima ist das Umdenken der Menschen, wie auch der Politik und der Gesellschaft, um so das gewaltige Ausmaß alltäglichen und wenig beachteten Tierleids zu verringern und langfristig zu beenden.

In Düsseldorf hat Materna die Spende dem Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland zukommen lassen. Das Regenbogenland ist ein Haus für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer lebensverkürzenden Erkrankung oder einer schweren Behinderung nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben.

Materna Erlangen unterstützt mit der Blüh- und Bienenpatenschaft zwei Höfe, die spezielle Saatmischungen für Insekten auf ihre Äcker bringen. Außerdem ging ein Teil der Spendensumme in Form einer Blüh- und Bienenpatenschaft an den Bienenhof Keil.

In Hamburg unterstützt Materna die Jugendfeuerwehr Hamburg Förderverein e.V.. der Förderverein veranstaltet z. B. Seminare, in denen sich die Jugendlichen mit jugendpolitischen Themen auseinandersetzen, aber auch feuerwehrtechnische Themen kennenlernen.

Materna München unterstützt den Verein Science for All e.V. Kinder, die aufgrund ihrer familiären oder gesundheitlichen Situation neben der Schule keine Möglichkeiten haben, an weiteres Wissen herangeführt zu werden, können mit den Pädagogen der Science for All e.V. die Welt der Wissenschaft erforschen.

In Stuttgart unterstützt Materna den Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Der Förderkreis hilft flexibel und schnell krebskranken Kindern und Jugendlichen während und nach der Behandlung. Mit dem Blauen Haus bietet der Verein Familien krebskranker Kinder ein Zuhause auf Zeit sowie Gruppen- und Einzelberatungen.

Schlagwörter:

Autoreninfo

Christine Siepe verantwortet die Unternehmenskommunikation bei Materna. Die Dipl.-Betriebswirtin ist seit 25 Jahren im Unternehmen tätig und sorgt für eine eindeutige Positionierung von Materna am Markt über verschiedene Kommunikationskanäle wie Print, Social und Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Herzlichen Glückwunsch zu 40 Jahren Materna
Eine systematische Müllabfuhr gegen zu viel Abfall in der Cloud
Menü