Der Materna Blog – wissen was los ist

©SFIO CRACHO - stock.adobe.com

#läuftimruhrgebiet – Die besten Geheimtipps im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet einmal aus einer ganz anderen Perspektive zeigen – das will die Aktion #läuftimruhrgebiet. Dazu aufgerufen hat der Initiativkreis Ruhr in einer aktuellen Social Media-Kampagne. Nachwuchsführungskräfte aus Mitgliedsunternehmen geben Geheimtipps und zeigen ihre Lieblingsplätze.

Die Mitglieder des Jungen Initiativkreises Ruhr möchten die selbst erlebte Vielfalt des Ruhrgebiets mit anderen teilen. Zugleich geben sie der jungen Generation in der Debatte um den Wandel im Ruhrgebiet eine Stimme. Dialog und Beteiligung sind bei dieser Aktion ausdrücklich erwünscht: Unternehmen, Verbände, Vereine, Institutionen, Hochschulen und natürlich alle Ruhrgebietsfreunde – sind eingeladen, mitzumachen.

Auf der Webseite www.dasruhrgebiet.de stellt der Junge Initiativkreis einen so genannten Meme-Generator zur Verfügung. Memes sind witzig kommentierte Fotos, die überraschende Bildaussagen auf unterhaltsame Weise transportieren. Hier kann jeder Interessierte seine selbst aufgenommenen Fotos hochladen und mit einem Kommentar versehen. Diese beziehen sich zum Beispiel auf weltbekannte Orte oder Gebäude, die in ähnlicher Form auch im Ruhrgebiet zu finden sind. Und dann heißt es: teilen, teilen, teilen. Und Freunden und Bekannten das Ruhrgebiet in seiner Einmaligkeit zeigen.

Auch Materna liegt die Region als Mitglied des Initiativkreises Ruhr am Herzen. Sie ist ein innovatives Zentrum für Wirtschaft, Bildung und Kultur. Wir möchten möglichst viele Menschen dazu anregen, die Botschaft #läuftimruhrgebiet aufzugreifen, zu teilen und mit eigenen Memes mitzumachen. Auf Facebook, Instagram oder Twitter – denn es gibt noch viel Unbekanntes im Ruhrgebiet zu entdecken! Was sind Eure Geheimtipps und Lieblingsplätze?

Facebook: www.facebook.com/laeuftimruhrgebiet
Instagram: www.instagram.com/dasruhrgebiet/
Twitter: https://twitter.com/ruhrgebiet2017

Schlagwörter: ,

Autoreninfo

Kerstin Krüger ist als PR- und Marketing Projekt-Managerin bei Materna tätig. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der redaktionellen Betreuung verschiedener Kanäle der Unternehmenskommunikation. Dazu zählen der Corporate Blog, Kunden-Newsletter und Presseinformationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Big Data-Zeitalter – Ein Blick aus der Cloud zurück in das relationale Zeitalter
Kettenreaktion: smarte Verträge und virtuelle Währungen mit Blockchain haben Zukunft