Der Materna Blog – wissen was los ist

IT-Betrieb optimieren mit ITSM und Discovery

Die IT-Landschaften haben sich verändert. IT-Infrastruktur- und Software Application-Services verschiedener Anbieter sowie neue Technologien kommen stetig hinzu. Den Innovationen stehen zugleich zahlreiche Anforderungen im IT-Service Management gegenüber. Doch mit Hilfe einer modernen IT-Management-Plattform mit Discovery-Funktionen lassen sich alle Komponenten komfortabel verwalten und ausfallsicher betreiben.

„Bevor wir die Route festlegen, müssen wir die Landkarte studieren, alle wichtigen Stationen einbeziehen und fortlaufend anpassen, Kosten einbeziehen und mögliche Risiken erkennen.“

Eine zentrale Discovery-Lösung kann der Startpunkt für viele IT-Vorhaben sein, da sie Informationen über die gesamte IT-Landschaft abbildet. Sie kann blinde Flecken erkennen, die von einzelnen Monitoring-Werkzeugen nicht erfasst werden und hilft somit, Sicherheitslücken aufzuspüren. Sie bezieht technologieübergreifend alle Systeme, inklusive Cloud-Services, ein.

Discovery deckt auf, welche Anwendungen, Server oder Services mit welchen Komponenten untereinander zusammenarbeiten. Dies ist insbesondere hilfreich für die Kapazitätsplanung und Kostentransparenz sowie für eine gezielte Überwachung der Cloud-Nutzung.

Was ist nötig, um möglichst schnell und ohne Umwege ans Ziel kommen?

Um im IT-Service-Management agil handeln zu können, müssen alle Beteiligten über dieselbe gemeinsame Datengrundlage verfügen und so organisiert sein, dass sie auf eine kontinuierliche Veränderung der IT-Systeme schnell und ohne hohen Mehraufwand reagieren können. Auf der einen Seite steht das klassische IT-Service-Management, das sämtliche Komponenten der IT-Systemlandschaft verwaltet. Auf der anderen Seite steht das Team für Monitoring, Ausfallsicherheit und IT-Security. Ein Discovery-Tool hilft dabei, Silo-Grenzen zwischen den Bereichen zu überwinden.

Zudem stehen mit Lösungen wie BMC Discovery praktisch auf Knopfdruck alle benötigten Informationen bereit, um Compliance-, Lizenz- und Security-Verletzungen vorzubeugen und für wichtige Audits gewappnet zu sein.

Als langjähriger Partner von BMC hat Materna bereits hunderte Kundenprojekte mit Service-Management-Lösungen von BMC umgesetzt. Mehr zu den Kriterien einer geeigneten Discovery-Lösung lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Materna Monitor 1/2021.

Schlagwörter: , , ,

Autoreninfo

Kerstin Krüger ist als PR- und Marketing Projekt-Managerin bei Materna tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählt die redaktionelle Betreuung verschiedener Kanäle der Unternehmenskommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Phishing Mails als Bedrohung – E-Learning als Lösung?
Digitalisierung wird für Industrieunternehmen zum Treiber des Wandels
Menü