Der Materna-Blog — wissen was los ist

Symbolbild Arbeitswelt der Zukunft

Die Arbeitswelt der Zukunft im Museum erkunden

Im Hamburger „Museum der Arbeit“ ist derzeit eine Sonderausstellung zu sehen, die sich mit den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz (KI) und Robotern in der Arbeitswelt befasst.

Unter dem Namen „Out of Office“ will die Ausstellung vor allem Orientierung in der Diskussion geben und nicht nur reine Antworten liefern. So wird nach den Folgen gefragt, wenn Maschinen dem Menschen zunehmend das Denken abnehmen. KI-Systeme stecken heute bereits in Smartphones und sind in der Lage, unsere Sprache zu verstehen. Darüber hinaus bewerten KI-Anwendungen im Auftrag von Versicherungen unsere Gesundheit oder investieren an den Börsen unser Geld. Einen Vorgeschmack auf die KI-gestützte Zukunft gibt der interaktive Selbsttest „Was für ein Zukunftstyp sind Sie eigentlich?“, der auch über die Webseite abrufbar ist. Hier können Interessenten testen, wie offen sie einer neuen Welt mit Chatbots und Robotern gegenüberstehen.

Der Kurator Mario Bäumer hat Fakten, Prognosen und Visionen zusammengestellt, auf dessen Basis die Besucher in die Debatte einsteigen können. Beispielsweise um zu diskutieren, welche neuen Formen der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine wir künftig erleben werden oder ob wir ein Stück unserer Menschlichkeit an Maschinen abtreten werden. Daher eignet sich die Ausstellung auch ideal für Schulklassen oder Studenten.

Die Ausstellung „Out of Office – Wenn Roboter und KI für uns arbeiten“ ist noch bis zum 19. Mai 2019 im Museum der Arbeit in Hamburg zu sehen.

Weitere Informationen liefert die Webseite: https://www.outofoffice.hamburg/.

Welche konkreten Anwendungsbeispiele sich schon heute durch intelligente Chatbots in der Kundenkommunikation ergeben, zeigt Materna auf seinen Webseiten zur Digital Experience.

Schlagwörter: Digitalisierung der Arbeitswelt

Autoreninfo

Christine Siepe verantwortet die Unternehmenskommunikation bei Materna. Die Dipl.-Betriebswirtin ist seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig und sorgt für eine eindeutige Positionierung von Materna am Markt über verschiedene Kommunikationskanäle wie Print, Social und Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Robotic Process Automation
Kollege Roboter: Wie unsere Arbeitsplätze intelligenter werden
Personalisierte Erklärvideos machen Kundenservice zu einem besonderen Erlebnis
Personalisierte Erklärvideos machen Kundenservice zu einem besonderen Erlebnis
Menü