Der Materna Blog – wissen was los ist

Deutschland und die Digitalisierung: ein Sommermärchen 2020

Ist die Digitalisierung in Deutschland auf einem erfolgreichen Weg oder wird zusätzlicher Rückenwind benötigt, um die digitale Transformation voranzutreiben? Die Antwort darauf ist vermutlich eine Frage der Perspektive. Als IT-Dienstleister, der kontinuierlich innovative Digitalprojekte europaweit umsetzt, haben wir ein sehr positives Bild von der Innovationskraft unserer Wirtschaft.

Eine neue Untersuchung des ITK-Branchenverbandes Bitkom bestätigt diese Sichtweise in weiten Teilen: „Digitalisierung findet mehr Zuspruch“ lautet demnach eine Kernaussage. Die Studie wurde im Auftrag der Initiative „Digital für alle“ erstellt. Eine weitere gute Nachricht darin: die Corona-Krise hat bei vielen Menschen ihr Verhältnis zur Digitalisierung positiv entwickelt und so steht jeder Dritte der Digitalisierung seither offener gegenüber.

Viele spannende Digitalisierungsthemen lesen Sie in der neuen Ausgabe des Materna Monitor. Wir beleuchten unter anderem die nachfolgenden Themen:

  • Service-Modellierung: Von einem automatisierten IT-Service-Management sind viele Unternehmen noch weit entfernt. Der Knackpunkt ist die Service-Modellierung. Sie erfüllt nur selten die hohen Compliance-Anforderungen und muss bei Auditierungen nachgebessert werden – meist händisch. Eine CMDB als zentraler Service-Hub schafft Abhilfe und hebt ITSM auf das nächste Level.
  • Barrierefreiheit: Viele Menschen sind auf barrierefreie Internet-Angebote angewiesen. Behörden sollten daher ein großes Interesse daran haben, alle Bürger gleichermaßen gut zu versorgen. Reicht dies als Motivation noch nicht aus, hat die EU-Kommission nun einen Termin genannt, bis zu dem Behörden Bericht erstatten müssen.
  • Automatisierung: Vor allem bei einfachen Routineaufgaben hat sich das Konzept der Prozessautomatisierung bewährt, schafft es doch bei den Mitarbeitern Freiräume für höherwertige Arbeiten. Der Einsatz ist in Fachabteilungen und der IT-Organisation gleichermaßen möglich. Wie der Start in die Automatisierung gelingt, zeigt unser Beitrag.
  • Managed Service von Content-Management-Systemen: Der technische Betrieb und die Wartung von Webauftritten verursachen in der IT-Abteilung hohe Aufwände. Managed Services schaffen Abhilfe. Sie ermöglichen neue Freiräume, sodass IT-Experten strategische Themen vorantreiben können, statt sich um Routinearbeiten zu kümmern.
  • Customer Service Management: Produktzentrische Unternehmen entdecken immer mehr die Dienstleistung als beständige Einnahmequelle. Dabei sind sie mit einer erheblichen Herausforderung konfrontiert: Der Kundenservice bei Dienstleistungen stellt andere Ansprüche an Unternehmen und Mitarbeiter als der Vertrieb konkreter Produkte. Materna hilft ihren Kunden dabei, diese Transformation sicher und erfolgreich zu meistern.
  • Projektmanagement für Großprojekte: Projekte benötigen ein Projektmanagement, um erfolgreich zu sein. Fehler in der Planung und Durchführung können zu kostspieligen Konsequenzen führen. Diese sind umso größer, je umfangreicher das Projekt ist. Dominik Beuer kennt sich mit dem Management von Großprojekten aus. Er berichtet, worauf es seiner Erfahrung nach ankommt.
  • Chatbots und Voicebots: Chatbots sind automatisierte Dialogsysteme. Es gilt, einige Regeln bei der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine zu beachten. Im Interview mit Sonja Stange, Computer-Linguistin bei Materna, sprechen wir über Erfolgskriterien für Chat- und Voicebots und warum ein Redaktionssystem für den Projekterfolg wichtig ist.
  • GAIA-X: GAIA-X ist eine europäische Cloud-Architektur, die auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Behörden in der EU zugeschnitten ist. Damit wird sie auch für Behörden umfänglich nutzbar, um datengetriebene Dienste anzubieten.
  • Materna Trainings-Center: Übung macht den Meister – dieser Leitsatz gilt nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch im Berufsalltag. Ob innerhalb eines Projektes oder in der Weiterbildung zum fachlichen Experten, Schulungen an den richtigen Stellen tragen maßgeblich zum Erfolg bei.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des einen oder anderen Beitrags. Schreiben Sie uns gerne, wie Ihnen die neue Ausgabe gefallen hat. Gerne können Sie auch direkt die Print-Ausgabe oder Online-Ausgabe abonnieren.

Für den Sommer 2020 wünschen wir uns ein digitales Sommermärchen und dass sich noch mehr Menschen für digitale Themen begeistern.

Schlagwörter: ,

Autoreninfo

Christine Siepe verantwortet die Unternehmenskommunikation bei Materna. Die Dipl.-Betriebswirtin ist seit 25 Jahren im Unternehmen tätig und sorgt für eine eindeutige Positionierung von Materna am Markt über verschiedene Kommunikationskanäle wie Print, Social und Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Datenschutz macht auch vor Künstlicher Intelligenz nicht Halt
Industrie 4.0 bringt neue Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten
Menü