Der Materna Blog – wissen was los ist

Data-Lakes: Das Internet of Things und der Schatz im Datensee

Data Lakes – das Internet of Things und der Schatz im Datensee

175 Zettabytes, eine 175 mit 21 Nullen. Das ist die beachtliche Größe des weltweiten Datenaufkommens, die Analysten der IDC für das Jahr 2025 erwarten. Wie viele USB-Sticks sich damit befüllen ließen? Zweitrangig. Viel wichtiger ist die Frage, wie Unternehmen aus diesen riesigen Datenmengen nachhaltig die richtigen Informationen für ihre Zwecke ziehen können. Ohne Verlust wichtiger Rohdaten! Insbesondere vor dem Hintergrund datenintensiver Nutzungsmodelle, die z. B. aus dem Internet of Things entspringen, kommt eine valide Antwort hier nicht am Begriff der „Data Lakes“ vorbei.

Was aber nun sind genau Data Lakes und warum sind sie für IoT-Anwendungen so wertvoll? Darüber sprechen wir heute in unserer 10. Postcast-Episode „Data Lakes – der Schatz aus dem Datensee“.

EP. 10 | Data Lakes – der Schatz aus dem Datensee 

Die Themen der Episode im Überblick:

  • Was sind Data Lakes?
  • Lake vs. Data Warehouse – der Unterschied
  • Der IoT-Mehrwert im See
  • Praxisbeispiel Automotive

Der Materna Podcast

Lust auf noch mehr Digitales? Weitere spannende Episoden des Materna-Podcasts finden Sie u. a. auf den Plattformen Anchor, Spotify und Apple Podcasts. Hören Sie gerne rein!

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Der Dirigent des Projektorchesters
Ausbildungsjahr 2020: jetzt die digitale Karriere starten
Menü