Der Materna Blog – wissen was los ist

Büro oder nicht Büro – das ist hier die Frage

Auf dem Blog „Das Unternehmerhandbuch“ wird diskutiert, warum die klassische Büroumgebung auch künftig attraktiv sein kann. Laut dem Autor wünschen sich viele Unternehmer, dass ihre Mitarbeiter zurück ins Büro kommen. Warum? Weil, so die Meinung, sie nur dort gemeinsam kreativ sind und sich intensiver untereinander austauschen können. So entsteht Reibung, die sich per Videokonferenz nicht erzeugen lässt.

Für Unternehmen liegt die Herausforderung also darin, den Arbeitsplatz attraktiv genug einzurichten, damit Menschen gerne dort arbeiten. Wichtig ist zu vermitteln, dass Arbeitsplatz und Lebensraum nicht zwei verschiedene Sphären sein müssen. Denn: man sieht seine Kollegen deutlich öfter als seinen Lebenspartner. Die Arbeit muss daher zu einem angenehmen Teil des Lebens werden. So wie wir von der Erlebnisgastronomie sprechen, brauchen wir daher auch ein Erlebnisbüro.

Im zweiten Teil des Blog-Beitrags wird das Buch „Workplace Living“ vorgestellt, das sich als eine sinnliche Reise zu den Arbeitsplätzen der Zukunft versteht. Der Verfasser vertritt die Meinung, dass Arbeitsräume einen nachhaltigen Wohlfühlcharakter haben sollten. Schließlich verbringen Menschen dort mehr Zeit als in den eigenen vier Wänden. So genügt es heute nicht mehr, nur einen Raum mit Tischen, Stühlen, Schränken und Elektronik zur Verfügung zu stellen. Vielmehr muss das Umfeld stimmig sein. Der Raum des Schaffens braucht ein kreativ inspirierendes Umfeld sowie Erlebnisräume. Besonders die junge Generation lässt sich heute nicht mehr mit einem Tischkicker als Kreativelement abspeisen. Das Buch zeigt interessierten Managern, Einrichtern und allen Menschen, die eine Inspiration für ihren Arbeitsalltag suchen, wie sie eine völlig neue Arbeitsatmosphäre schaffen können. Nachzulesen ist der Beitrag hier.

Eine ganz andere Art der Verschmelzung von Beruf und Leben praktiziert die Marketing-Expertin Jutta Zoller. Die passionierte Surferin hat sich kurzerhand einen Van umgebaut und reist mit ihrem mobilen Büro jetzt von Strand zu Strand, um dort ihrem Hobby nachzugehen. Per Laptop und Videokonferenzen ist sie weiterhin in der Lage, selbstständig im Marketing zu arbeiten. Spannende Einblicke in ihr Leben liefert dieser Beitrag.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und viel Inspiration für Ihre eigene Arbeits- und Lebenswelt.

Schlagwörter: ,

Autoreninfo

Christine Siepe verantwortet die Unternehmenskommunikation bei Materna. Die Dipl.-Betriebswirtin ist seit 25 Jahren im Unternehmen tätig und sorgt für eine eindeutige Positionierung von Materna am Markt über verschiedene Kommunikationskanäle wie Print, Social und Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Machine Learning – Wie Maschinen eigenständig Entscheidungen treffen
Chefsessel-Gespräche Folge 1 – ein wirklich nicht alltäglicher Dreh bei thyssenkrupp
Menü