Christine SiepeMenschen und Unternehmen

Top 40 IT-Persönlichkeiten werden geehrt

Die IT-Branche ist im Vergleich zu vielen anderen Industriezweigen eher noch jung. Doch auch hier gibt es schon Jubiläen. Vor wenigen Tagen feierte die Branchenpublikation Computerwoche ihr 40-jähriges Bestehen. Wir gratulieren! Zeitgleich ehrte der Verlag 40 Top-IT-Persönlichkeiten in einer Hall of Fame. 

Die IT-Branche ist besonders schnelllebig. Wer hier gute Ideen hat, sie erfolgreich vermarktet und dies über Jahrzehnte hinweg aufrechterhält – darf sich freuen. Das ist in der IT-Branche keine Selbstverständlichkeit. Viele gute Ideen haben es nie zu marktreifen Produkten geschafft. Unternehmen, die Ende der 90er Jahre zu den großen Stars zählten, waren zehn Jahre später schon wieder verschwunden.

Doch es gibt auch die Unternehmen und Unternehmer, die es verstanden haben, Erfolge über Jahrzehnte einzufahren, Trends zu setzen und die Branche nachhaltig beeinflusst haben. Die 40 Einflussreichsten hat die Computerwoche nun anlässlich ihres 40. Geburtstages geehrt.

Auch einer der Gründer unseres Unternehmens, Dr. Winfried Materna, zählt zu Geehrten. Herzlichen Glückwunsch! Für uns Mitarbeiter ist dies die coole Nachricht der Woche. Seit knapp 20 Jahren arbeite ich nun bei Materna im Bereich Marketing und Unternehmenskommunikation. In der Zeit habe ich viele Höhen, spannende Kundenprojekte und manchmal auch turbulente Zeiten erlebt. Eines hat mich dabei immer wieder motiviert: die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung. Umso mehr freue ich mich, dass mein Chef jetzt mit dieser Auszeichnung geehrt wurde.

Hier im Bild einige der Geehrten: Computerwoche-Chefredakteur Heinrich Vaske (v.l.) gratuliert den Gründern und Softwareunternehmen der „Hall of Fame“: Winfried Materna, Klaus Plönzke, Klaus Neugebauer, Peter Pagé, Karl-Heinz Streibich, Marco Börries, Stephan Schambach, Eberhard Färber und Heinz-Paul Bonn.

Computerwoche Ehrung

In der Hall of Fame hebt die Computerwoche die einflussreichsten Agenda Setter der deutschen Technologiegeschichte auf den Schild und bedankt sich herzlichst für ihre Verdienste.

Schlagwörter: