Norbert SchuldtDie digitale Welt

In sechs Wochen zum SharePoint-basierten Intranet

Immer mehr Manager betonen den Stellenwert von Social Collaboration als wichtigen Erfolgsfaktor für die digitale Transformation und setzen bei der Realisierung auf Microsoft SharePoint. Wir zeigen wie der rasche Einsatz in der Praxis gelingt.

Unter Social Collaboration versteht man den Einsatz moderner Technologien, um neue Formen der Zusammenarbeit innerhalb einer Organisation zu realisieren.

Als Basistechnologie zur Umsetzung von Social Collaboration kommt häufig SharePoint von Microsoft zum Einsatz. Unternehmen setzen auf SharePoint, um Szenarien von der Dokumentenverwaltung über das Intranet und Workflow Management bis hin zur Social Collaboration zu realisieren. Die Plattform unterstützt eine Vielzahl von Geschäftsprozessen, um beispielsweise das Formular- und Reisekostenmanagement, das Verwalten und Bearbeiten von Aufgaben oder die Publikation von redaktionellem Content abzubilden.

Trotz der Fülle an Möglichkeiten, die Sharepoint bietet, fehlen bis heute noch einige Standardfunktionen klassischer Intranet- und Content-Management-Systeme. Unternehmen führen daher häufig Anpassungen im Bereich der Anwendungen und des Look & Feels durch, was bei nachfolgenden Versionswechseln zu erheblichen Migrationsaufwänden führen kann.

Schnell & kosteneffizient zum eigenen Intranet

Eine Möglichkeit, diesen Herausforderungen zu begegnen, sind Lösungen für ein „Intranet out of the box“. Mit dem Erscheinen des App-Modells für SharePoint haben sich Lösungen auf dem Markt etabliert, die die Plattform um typische Intranet-Funktionen erweitern.

Unternehmen erreichen mit diesen Lösungen bereits eine sehr hohe Abdeckung ihrer Anforderungen, die bis zu 80 Prozent erreichen kann. Der Aufwand und die Projektlaufzeit reduzieren sich damit erheblich. So können, wenn der Standardumfang grundsätzlich ausreichend ist, aus sechs Monaten Projektlaufzeit schnell nur noch sechs Wochen werden.

Wizdom: Viel Fachwissen aus Dänemark

Eine der marktführenden Lösungen für SharePoint-Erweiterungen ist das Produkt Wizdom der dänischen Webtop A/S. Wizdom überzeugt vor allem durch den bereits vordefinierten Funktionsumfang. Hierzu zählen CMS-typische Funktionen wie das Meta-Tagging, die Vergabe eines Content-Ablaufdatums und Ansprechpartners, Seitentemplates zur Content-Erstellung sowie Customer Branding durch Anpassen von Logo, Farben, Header oder Footer.

Eine Besonderheit ist auch das Lizenzmodell: Ein skalierendes, user-bezogenes Preismodell auf monatlicher Basis ermöglicht es dem Kunden, zunächst klein zu starten und mit steigenden Anforderungen zu wachsen. Darüber hinaus kann Wizdom als on-premise Variante genauso wie in Azure oder als Office 365 Dienst bereitgestellt werden.

Über einen Partnervertrag mit dem Software-Anbieter Webtop A/S bietet Materna in Deutschland die Lösung Wizdom für eine beschleunigte Out-of-the-box-Installation eines SharePoint basierten Intranets an. Kunden erhalten von Materna ergänzende Implementierungs- und Beratungsleistungen und können somit auch kundenindividuelle Installationen schnell und effizient umsetzen. Da Wizdom auch in der Cloud läuft, eignet sich die Lösung ideal für ein Cloud-basiertes Intranet. Unternehmen können so innerhalb weniger Wochen mit einem Projekt für Social Collaboration starten.


Vormerken:
Lesen Sie nächste Woche einen weiteren Beitrag rund um das Thema SharePoint!

Schlagwörter: ,