Frank PientkaDie digitale Welt

Buchtipp: Peopleware ist heute noch viel wert

Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Projekte? Heute wie früher machen Menschen den entscheidenden Faktor aus. Das haben die Erfinder und Autoren Tom DeMarco und Timothy R. Lister bereits vor mehr als 25 Jahren in ihrem Buch Peopleware unter dem Satz „Die größten Probleme bei unserer Arbeit sind keine technologischen Probleme, sondern soziologische Probleme.“ zusammengefasst.

Mitarbeiterführung wird als Menschenführung verstanden. Dabei legen die Autoren einen großen Wert auf das Team und dessen Selbstorganisation. Sie stellen Faktoren vor, die die Teambildung erschweren und die Effektivität der Zusammenarbeit stören und bieten dafür Lösungen an. Dabei warnen sie vor den Versuchungen, schnelle Erfolge auf Kosten der Qualität und der Menschen erzielen zu wollen.

Unterschiedlichkeit und Individualität jedes Einzelnen kreativ zu nutzen, um zu viel Gleichförmigkeit zu vermeiden, ist heute mehr denn je eine große Herausforderung.

Wie nur wenige andere Bücher liefert Peopleware auch entscheidende Beiträge für die Art, wie wir heute Software anders entwickeln. In der dritten Neuauflage kamen weitere wichtige Themen dazu, die sich immer wieder auch im Projektalltag bei Materna wiederfinden.

Eine der Materna-Leitlinien aus 30 Jahren Unternehmenspraxis passt daher gut zu den Aussagen von Peopleware: „Unser Unternehmen wird maßgeblich geprägt durch das Engagement und den Wissensstand der in unserem Unternehmen arbeitenden Menschen.“ Für erfolgreiche Projekte sind immer noch erfolgreich zusammenarbeitende Menschen einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Und noch ein Zitat aus Peopleware darf in keinem Projektmanager-Poesiealbum fehlen: „Der Zweck von Teams liegt nicht so sehr in der Zielerreichung als in der Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel„.

Das Buch lohnt sich sowohl für Erstleser als auch Besitzer von älteren Ausgaben. Die neue Ausgabe hat einen großen Nutzwert durch die Neuordnung und Ergänzung der Themen. Es sollte auch heute in keinem Projekt fehlen.

Schlagwörter: ,