┊ Matthias Schwellenberg ┊ Innovation und Technologie

Komplexe Dinge einfacher machen

Wer kennt das nicht: Projekte mit komplexen Anforderungen benötigen auch komplexe Werkzeuge. Dies geschieht häufig zum Nachteil einiger Projektbeteiligter, die sich zwar in einem überschaubaren Arbeitsumfeld bewegen, sich aber dennoch der großen Tool-Welt ihres Projekts bedienen müssen.

Hier versucht Materna zu helfen, um beispielsweise die Arbeit mit dem Konfigurations-Management-Werkzeug Rational Synergy zu vereinfachen.

Synergy ist in vielfacher Hinsicht ein Dinosaurier unter den Software-Werkzeugen: Es blickt auf eine 25-jährige Historie zurück, bietet aber leistungsstarke Funktionen, die man auch heute noch in vergleichbaren Tools vergebens sucht. Daher kann und möchte so manches Software-Projekt nicht darauf verzichten.

Mit zwei Erweiterungen unterstützt Materna unterschiedliche Zielgruppen, sich im Wald der Funktionsvielfalt von Synergy nicht zu verirren: Das Eclipse-Plugin für Synergy richtet sich an die Bedürfnisse von Entwicklern, während die Explorer-Integration besonders Gelegenheitsnutzern beispielsweise in der Projektassistenz oder im Management hilft.

Zwar gibt es für die Eclipse-IDE auch ein Plugin vom Tool-Hersteller selbst, dieses schränkt jedoch den Entwickler in der Nutzung von Eclipse deutlich ein.

Beide Erweiterungen bieten jeweils nur den Ausschnitt an Funktionen an, die die Zielgruppen am häufigsten benötigen. Dabei sorgen unsere Lösungen aber gleichzeitig für die korrekte Arbeitsweise, die zum Beispiel für Konfigurations- und Build-Manager Voraussetzung für den sinnvollen Einsatz des Werkzeugs ist.

Sie möchten mehr wissen? Dann nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion.

Schlagwörter: