Heike AbelsDie digitale Welt

Jobbörse für Haushaltshilfen

Die Frage „Was macht eigentlich Materna?“ beantwortet sich am besten mit konkreten Projektbeispielen. Die meisten haben nämlich mehr Berührungspunkte mit unseren Dienstleistungen und Technologien, als sie glauben. Wussten Sie zum Beispiel, dass wir für die deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See eine Online-Jobbörse umgesetzt haben?

Jobanbieter können Anzeigen in fünf Kategorien einstellen und Arbeitsuchende Tätigkeiten rund um Haushalt, Garten und die Betreuung von Kindern, Senioren und Tieren in ihrer Nähe finden. Die Jobbörse ist ein deutschlandweiter kostenloser Service der Minijob-Zentrale der Knappschaft für Privatpersonen, die 450 €-Jobs in den fünf Kategorien suchen oder anbieten wollen.

Wer einen stressigen Job hat und von einem Termin zum nächsten hetzt, hat meist wenig Zeit für die profanen Dinge im Leben, wie aufräumen, Wäsche waschen, bügeln oder Gartenpflege. Neben der Arbeit mal eben noch Wohnung und Garten in Schuss zu halten und noch mit Fiffi Gassi zu gehen, stellt für das eigene Zeit-Management eine Herausforderung dar. Wer dafür kein ausgeprägtes Talent hat, kann ganz schön ins Schleudern geraten. Für Menschen mit chronischem Zeitmangel ist dank der Jobbörse Hilfe in Sicht.

Wer einen Job sucht oder anbietet, kann auf der Webseite www.haushaltsjob-boerse.de Angebote einsehen oder eigene Anzeigen schalten. Bis zu zehn Anzeigen kann ein Anbieter aufgeben und selbstständig verwalten. Jobsuchende können die Börse auch ohne Registrierung eingeschränkt nutzen. Kontaktdaten werden aber erst nach der Anmeldung sichtbar. Die Jobbörse soll einerseits beide Seiten zusammenführen, aber sie auch über ihre Rechte und Pflichten aufklären.

Die KBS hat das Projekt Haushaltsjobbörse ins Leben gerufen, da viele Menschen ihre Haushaltshilfen nicht bei der Minijobzentrale angemeldet haben. Von den etwa vier Millionen geringfügig Beschäftigten in deutschen Haushalten waren Ende 2014 nur 280.000 offiziell als Minijobber angemeldet. Aufklärung ist ein wichtiger Bestandteil des Konzepts. So erhalten Arbeitgeber nach ihrer Registrierung beispielsweise direkt das passende Informationsmaterial per Post.

Materna hat die KBS bei der Realisierung der Webseite unterstützt, die Fachabteilungen bei der Planung beraten und die Haushaltsjobbörse auf Basis des gemeinsam entwickelten Konzepts umgesetzt. Technische Grundlage bot das Content-Management-System Government Site Builder.

Und so funktioniert‘s:

  • Die Webseite www.haushaltsjob-boerse.de aufrufen und dort registrieren
  • Jobanzeigen aufgeben
  • Über das Suchformular Jobangebote im definierten Umkreis suchen
  • Kontakt über die angegebenen Daten aufnehmen und Rahmenbedingungen klären
  • Los geht´s mit dem neuen Minijob!