Christine SiepeInnovation und Technologie

In Partnerschaften leben – am Beispiel Oracle

Von besonderer Bedeutung für Materna sind Partnerschaften mit marktführenden Software-Herstellern. Über die Technologien von Oracle und IBM berichten wir hier des Öfteren. Heute geht es einmal mehr um Oracle, deren Technologien wir seit Jahrzehnten einsetzen und sehr gut kennen. Wir hatten die Gelegenheit, ein Video zur Partnerschaft mit Oracle zu drehen. Wer direkt zum Video springen möchte, dann geht es hier direkt zum Oracle-Video.

Wie sieht unsere Partnerschaft nun aus? In welchen Bereichen arbeiten wir zusammen? Unsere Themenschwerpunkte sind Database und Fusion Middleware. Das heißt, wir entwickeln komplexe Datenbankstrukturen, realisieren Hochverfügbarkeitslösungen mit Oracle-Datenbanken und übernehmen die Performanceanalyse und das Performancetuning komplexer Datenbanklösungen. Im Bereich Portalinfrastrukturen und Transaktionsportale entwickeln und betreiben wir Portale mit absoluten Hochlastanforderungen und der Integration in komplexe unternehmenskritische Systemlandschaften, wie beispielsweise für das Geschäftskunden- und Privatkundenportal von DHL Paket. Wer auf ein Päckchen wartet und sein Paket im Web nachverfolgt, trifft also unweigerlich auf unsere Lösungen. Darüber hinaus entwickeln und betreiben wir individuelle Fach- und Geschäftsanwendungen, wie beispielsweise das IT-Fachverfahren ATLAS für die deutsche Zollverwaltung.

Da Oracle sich vor allem als Technologielieferant positioniert, werden Partner wie Materna gebraucht, die die individuellen Kundenanforderungen mithilfe der Technologien in reale Kundenszenarien umsetzen können.

Vielen Dank an Oracle für die gute Zusammenarbeit und für das tolle Video zur Partnerschaft. Das Lob „Ein starker Partner“ geben wir gerne zurück.

Schlagwörter: