Elena LucconeInnovation und Technologie

IBM Smarter Process Summit 2014

Am 1. und 2. Oktober 2014 fand der IBM Smarter Process Summit 2014 im Forschungs- und Entwicklungslabor von IBM in Böblingen statt. Es war eine klasse Veranstaltung mit interessanten Fachvorträgen, Keynotes und Erfahrungsberichten sowie vielen Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen.

Das Publikum war gemischt: Kunden, Fachleute, IT-Architekten, Entwickler, Entscheider, Vertrieb. Für Jeden war etwas dabei. Es herrschte eine lockere Atmosphäre. Die Teilnehmer haben über ihre Projekte und Herausforderungen berichtet und neue Eindrücke gesammelt.

Wir beobachten den Trend, bei der Ausführung von Prozessmodellen bereits heute schon BPMN zu nutzen oder künftig nutzen zu wollen. Auf der letzten ähnlichen IBM-Veranstaltung in Wiesbaden meinten (und nutzten) die Experten in der Regel noch BPEL. Weiterhin setzen viele der Teilnehmer bereits ODM ein. Insbesondere für Banken und Versicherungen – beispielsweise in den Bereichen Kreditvergabe, Schadensfallabwicklungen und bei der allgemeinen Entscheidungsunterstützung – sind Business Rules immer häufiger die (richtige) Wahl.

Besonders spannend waren wie immer die Erfahrungsberichte der Kunden. Hierbei gab es viel Lob für die IBM-Produkte und einige Teilnehmer äußerten auch einige Anregungen zur Weiterentwicklung der Produkte. IBM nahm diese Anregungen wohlwollend auf.

Passend zur Veranstaltung wurde IBM ODM: 8.7 angekündigt. Die Teilnehmer haben erfahren, was dabei neu ist, welche neue Features BPM 8.5.5 bietet und wie die Zukunft aussehen kann.

Auch das Abendprogram war eine runde Sache: Eine Führung durch die Motorworld, tolle Musik und leckeres Abendessen sorgten für gute Laune und gaben den Teilnehmern weitere Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und interessante Gespräche zu führen.

Von meiner Seite ein Dankeschön an IBM für die Einladung zum „IBM Smarter Process Summit 2014“!

Wenn Sie nicht dabei sein konnten, lohnt es sich, in diese Präsentationen zu schauen.

Schlagwörter: