Christine SiepeMenschen und Unternehmen

Der Flughafen Toronto Pearson modernisiert seine Gepäckabfertigung

Eine neue Self-Service-Lösung von Materna verbessert die Passagierabfertigung am kanadischen Flughafen Toronto Pearson International. Die Installation ermöglicht den Passagieren aller Fluglinien, ihr Gepäck selbstständig einzuchecken.

Toronto Pearson International ist Kanadas größter und mit 41 Millionen Fluggästen (2015) auch der am stärksten frequentierte Airport des Landes. Da das Passagieraufkommen weiter ansteigt, soll die Personenbeförderung noch effizienter und angenehmer werden. Erst kürzlich hat der Betreiber in einem größeren Projekt einige Abläufe verbessert: Modernisiert wurden das Check-in-Verfahren, die Sicherheitskontrollen sowie die Zoll- und Grenzschutzabläufe für Fluggäste, die von Kanada in die Vereinigten Staaten einreisen.

Auch die Einführung einer Self Service Bag Drop-Lösung von Materna gehörte zu den Maßnahmen. Das System ermöglicht es den Fluggesellschaften, ihre Gepäckabfertigungsprozesse für bereits eingecheckte Passagiere zu automatisieren. Reisende können nun ihre Unterlagen zu Hause ausdrucken oder auf ihr mobiles Gerät laden. Am Flughafen gehen sie dann direkt zum Gepäckabgabeschalter. Die Interaktion vor Ort mit dem Gepäckabfertigungsprozess ist schnell und benutzerfreundlich, sodass Passagiere zügig zu ihrem Flugsteig gelangen.

Die verwendete Software-Plattform von Materna ist nach dem internationalen Standard CUSS zertifiziert und unterstützt parallel die Gepäckabfertigungsapplikationen von verschiedenen Fluggesellschaften. Das heißt, Kioske, die mit der Materna CUSS-Software-Plattform ausgestattet sind, fertigen Passagiere von jeder Fluggesellschaft ab und alle nutzen dabei die gleichen Automaten. Und das alles ganz schnell und komfortabel. Auch die Fluggäste sind begeistert, wie das Video zeigt:

Mehr zu den Aviation-Lösungen von Materna: www.materna-ips.com.

Schlagwörter: , ,