Christine SiepeDie digitale Welt

Check-in: Selbst einchecken am Flughafen

Kein langes Warten mehr in der Schlange des Check-in-Schalters. Stattdessen einfach selbst am Kiosk am Flughafen einchecken und direkt zur Gepäckabfertigung durchlaufen. Passagier-Services dieser Art gibt es bereits an zahlreichen Flughäfen der Welt. Jetzt gehört auch der John Wayne Airport in Kalifornien dazu – mit Software von Materna aus Deutschland.

Die Check-in-Kioske basieren auf der Plattform CUSS (Common Use Self-Service) von Materna.

Der nach dem Schauspieler mit der Reibeisenstimme benannte Flughafen liegt etwa 50 Kilometer südlich von Los Angeles. Er hat für die Region Orange County eine zentrale Funktion, wenn es um den effizienten und sicheren Transport geht. Mehr als zehn Millionen Menschen fertigte der Flughafen im Jahr 2016 ab. Zehn Millionen Menschen, die sich seit Kurzem nicht mehr an den Check-in-Schaltern drängen müssen. Stattdessen kann jeder Passagier selbst den Check-in an den dafür implementierten Kiosken übernehmen. 140 Automaten in drei Terminals stehen den Reisenden zur Verfügung. Genutzt werden sie von allen Fluggesellschaften parallel. Damit dies möglich ist, gibt es den Standard Common Use Self-Service, kurz CUSS. Dieser Standard macht es unter anderem möglich, dass sich verschiedene Fluggesellschaften die gleichen Automaten teilen. Über 256.000 Bordkarten werden monatlich gedruckt.

Auf den Kiosken werden die verschiedenen Applikationen der jeweiligen Fluggesellschaften installiert. Materna zertifiziert die Software-Lösungen, damit sie CUSS-konform sind, und installiert sie auf den Geräten. An den Automaten angeschlossen ist ein Kartenlesegerät mit gesichertem Payment-Modul. Damit können Fluggäste direkt vor Ort auch für Übergepäck oder Upgrades bezahlen – unabhängig davon, mit welcher Fluggesellschaft sie fliegen. Mit der Lösung von Materna lassen sich nämlich Zahlungen an verschiedene Leistungserbringer vom gleichen Schalter aus verrechnen.

In Planung befindet sich derzeit auch die Ausweitung auf Self Bag Drop, sodass auch das Gepäck automatisch abgefertigt wird. Das System ermöglicht es den Fluggesellschaften, ihre Gepäckabfertigungsprozesse für bereits eingecheckte Passagiere zu automatisieren.

Schlagwörter: , , ,