Willkommen auf dem virtuellen Materna-Campus!
Der Materna-Blog – wissen was los ist!
Frank PientkaInnovation und Technologie

Microservices: Warum kleiner manchmal besser ist

microchip integrated on motherboard

„Small is beautiful“ war der Titel des 1973 veröffentlichen Buches vom Volkswirt Ernst Schumacher.  Im Rahmen der Energiekrise ging es darin darum, die „Rückkehr zum menschlichen Maß“ zu finden und einen angemessenen Umgang mit Ressourcen und der Organisation der Mittel zu finden. Es war ein Gegenimpuls zum damaligen Größenwahn des „bigger is better“. Das „too […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Schnittstellen als zweischneidiges Schwert

Schnittstelle klein

Schnittstellen finden sich überall in unserem Alltag und vereinfachen unser Leben. Sie verbinden Systeme mit ihrer Umgebung, sie verbinden bislang getrennte Systeme oder sie verbinden Teilsysteme untereinander. Doch an was denken wir, wenn wir das Wort Schnittstelle hören? Viele denken bei dem Wort Schnittstelle an Probleme. Der Großbrand in Baltimore ging nicht nur wegen der […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaDie digitale Welt

Die digitale Transpiration

digitaletranspiration

In Teilen der Industrie herrscht Aufbruchsstimmung. Begriffe wie Industrie 4.0 und Internet der Dinge führen zu smarten und vernetzten Produkten. Diese sollen Innovation und neues Wachstum ermöglichen. Beraterfirmen wie McKinsey, Goldman Sachs und Roland Berger verheißen den Anbietern goldene Zeiten. Durch die IT wurden zunächst die Herstellungsprozesse umfassend automatisiert und danach individuelle Prozesse zwischen Kunden […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Wie grün ist das Internet?

Field with dandelions and blue sky

Täglich nutzen wir das Internet. Weltweit sind es inzwischen mehr als zwei Milliarden Menschen. Dafür müssen Netz und Server rund um die Welt und Uhr zur Verfügung stehen. Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch. Allein Google verbraucht jährlich 2,26 Milliarden Kilowatt, was dem Verbrauch einer US-Großstadt mit 300.000 Bewohnern […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Große Oberflächlichkeit – drei einfache Regeln?

nahe der Brandung

Die Zeiten grau-weißer oder grün-schwarzer Terminal-Oberflächen gehören zu den Erfahrungen des vergangenen Jahrtausends. Gerade da sich im Bereich Usability in den vergangenen Jahren viel getan hat, ist es gar nicht so einfach, auf dem Laufenden zu bleiben. Viele Bedienkonzepte, die mit einer Desktop-Oberfläche und bei der Bedienung mit der Maus üblich waren, lassen sich nicht […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Mobile Enterprise verändert die Arbeitswelt – ByoD ist tot, es lebe CyoD

boyd

Dadurch, dass viele Arbeits- und Geschäftsprozesse heute nicht mehr an einen festen Ort oder eine feste Zeit gebunden sind, müssen diese von der IT anders, als dies bislang der Fall war, unterstützt werden. Der Zugriff über mobile Geräte stellt hier neue Anforderungen an digitale Unternehmen.  Die ersten mobilen Unternehmensanwendungen beschränkten sich auf ein abgespecktes Internet-Informationsangebot […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Cloud-Zoologie

wolke

Viele Open-Source-Projekte verwenden gern Tiere als Maskottchen. Die Entwicklung der IT hat bei Bereitstellungen von Ressourcen und Diensten eine Evolution durchlaufen.  Waren es zunächst große, abgeschirmte Rechenzentren, so stand in den 80er und 90er Jahren der persönliche Computer im Vordergrund. Erst die Wiederentdeckung und Weiterentwicklung der Virtualisierungs- und Abstraktionskonzepte von Betriebssystemen aus den 70ern, machte […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Vom Mobile First zum Mobile Now Mover

G

Da heute bereits fast die Hälfte aller Zugriffe auf Suchmaschinen und Seiten über den Browser eines Mobilgerätes erfolgen, reicht ein etwas kleiner machen nicht mehr aus. Nicht nur bei den mobilen Web-Seiten trennt sich hier die Spreu vom Weizen. Ebenso stellen sich an die neue Generation mobiler Anwendungen andere Anforderungen an Bedienbarkeit, Benutzererlebnis und Funktionalität. […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Der Mensch ist mobil!

Folie1

Es ist gar nicht so lange her, da gingen Menschen ausschließlich per PC,  damals mehrheitlich mit Windows-Rechnern, ins Netz. Dann brachte 2007 Apple das erste Smartphone heraus. Wenig später veröffentlichte Google das mobile Betriebssystem Android. Letzteres läuft laut Gartner mittlerweile auf fast jedem zweiten verkauften Mobiltelefon, PC, Tablet oder Ultrabook. Bereits 2010 gab es mehr […]

> Artikel öffnen
1 2 3 4 5 7

Immer aktuell bleiben – Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Vernetzen Sie sich mit uns

Twitter