Willkommen auf dem virtuellen
Materna-Campus!
Der Materna-Blog – wissen was los ist!
Frank PientkaDie digitale Welt

Digital Experience Platform (DXP) bereit für die digitale Transformation – Fensterln 2.0

Fensterläden Fotolia_84618701_Subscription_XL

In Zeiten zunehmender Produktvergleichbarkeit und maximaler Preistransparenz reicht es nicht mehr aus, nur gut zu sein, wenn die Kunden Besseres erwarten. Schließlich ist der nächste vergleichbare Anbieter nur einen Klick weit entfernt. Das Konzept einer Customer Journey und von Digital Experience ist ein großes Ziel, das bisher aber nur von wenigen Unternehmen umgesetzt wird. Kunden […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Gewitter in der Wolke – Warum Public Cloud keine Einbahnstraße sein muss

E-Business aus der cloud

Bei klassischen IT-Infrastrukturen liegt die Auslastung im Jahresmittel bei ca. 25 Prozent. Die Einführung von Virtualisierung konnte diesen Wert zwar erhöhen, er liegt jedoch noch immer weit unter 50 Prozent. Cloud Computing-Anbieter können die Auslastung der Infrastruktur noch einmal erhöhen und erreichen knapp 100 Prozent. Ein großer Vorteil von Cloud-Infrastrukturen ist die Möglichkeit, die genutzten […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Refactoring im Großen und Kleinen

programmer profession - man writing programming code on laptop computer

Kaum ist man ins neue Heim gezogen, gehen die ersten Umbau- und Renovierungsaufgaben los. Nicht anders ist es bei Software. Eine besonders üble Sitte ist das Duplizieren von Code oder das Erfinden von neuen eigenen komplexen Lösungen, statt die bereits für ähnliche Probleme bekannten und bewährten Muster zu verwenden. Das systematische Umstrukturieren von Code nennt […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Industrie 4.0: kleine Bits und Bytes in großen Maschinen

industrie 4.0 - usine du futur - 2015_10 - 001b

Die Welt verändert sich rapide. Durch die digitale Transformation werden Daten zum neuen Rohstoff. Intelligente und vernetzte Geräte bestimmen unseren Alltag und erbringen smarte Dienste. Bereits im Jahr 1988 prägte der amerikanische Wissenschaftler Mark Weiser durch seine Arbeiten am PARC Forschungszentrum von Xerox den Begriff des Ubiquitous Computing. In einem Aufsatz beschrieb er, wie das […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Microservices: Warum kleiner manchmal besser ist

microchip integrated on motherboard

„Small is beautiful“ war der Titel des 1973 veröffentlichen Buches vom Volkswirt Ernst Schumacher.  Im Rahmen der Energiekrise ging es darin darum, die „Rückkehr zum menschlichen Maß“ zu finden und einen angemessenen Umgang mit Ressourcen und der Organisation der Mittel zu finden. Es war ein Gegenimpuls zum damaligen Größenwahn des „bigger is better“. Das „too […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Schnittstellen als zweischneidiges Schwert

Schnittstelle klein

Schnittstellen finden sich überall in unserem Alltag und vereinfachen unser Leben. Sie verbinden Systeme mit ihrer Umgebung, sie verbinden bislang getrennte Systeme oder sie verbinden Teilsysteme untereinander. Doch an was denken wir, wenn wir das Wort Schnittstelle hören? Viele denken bei dem Wort Schnittstelle an Probleme. Der Großbrand in Baltimore ging nicht nur wegen der […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaDie digitale Welt

Die digitale Transpiration

digitaletranspiration

In Teilen der Industrie herrscht Aufbruchsstimmung. Begriffe wie Industrie 4.0 und Internet der Dinge führen zu smarten und vernetzten Produkten. Diese sollen Innovation und neues Wachstum ermöglichen. Beraterfirmen wie McKinsey, Goldman Sachs und Roland Berger verheißen den Anbietern goldene Zeiten. Durch die IT wurden zunächst die Herstellungsprozesse umfassend automatisiert und danach individuelle Prozesse zwischen Kunden […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Wie grün ist das Internet?

Field with dandelions and blue sky

Täglich nutzen wir das Internet. Weltweit sind es inzwischen mehr als zwei Milliarden Menschen. Dafür müssen Netz und Server rund um die Welt und Uhr zur Verfügung stehen. Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch. Allein Google verbraucht jährlich 2,26 Milliarden Kilowatt, was dem Verbrauch einer US-Großstadt mit 300.000 Bewohnern […]

> Artikel öffnen
Frank PientkaInnovation und Technologie

Große Oberflächlichkeit – drei einfache Regeln?

nahe der Brandung

Die Zeiten grau-weißer oder grün-schwarzer Terminal-Oberflächen gehören zu den Erfahrungen des vergangenen Jahrtausends. Gerade da sich im Bereich Usability in den vergangenen Jahren viel getan hat, ist es gar nicht so einfach, auf dem Laufenden zu bleiben. Viele Bedienkonzepte, die mit einer Desktop-Oberfläche und bei der Bedienung mit der Maus üblich waren, lassen sich nicht […]

> Artikel öffnen
1 2 3 4 5 7

Immer aktuell bleiben – Melden Sie sich für unseren Blog-Newsletter an

Vernetzen Sie sich mit uns

Neue Wege im Kundendialog PAC 2017