Dr. Sven SeilerInnovation und Technologie

Alexa, wie funktioniert das mit den Skills überhaupt?

Dieser Frage sind fast 40 Personen bei einem Hackathon während der Amazon Web Services (AWS) User Group Dortmund vor einigen Wochen nachgegangen. Wir haben uns von Amazon-Experten erläutern lassen, wie sich das Ökosystem Alexa um neue Funktionen erweitern lässt und was es dabei alles zu beachten gibt.

Bei dem Begriff Hackathon handelt es sich um eine Kombination der Wörter „hacken“ (im Sinne von „programmieren“) und „Marathon“. In einer definierten Zeitspanne entwickelt dabei eine Gruppe von Entwicklern aus meist unterschiedlichen Fachdisziplinen themenbezogen ein Produkt oder eine Machbarkeitsstudie zu einem bestimmten Themenbereich.

Ein solcher Hackathon wurde am 15.03. zum Thema „Alexa Skill Building“ von der AWS User Group Dortmund in den Räumlichkeiten von Materna organisiert. Zu Gast und zugleich Referenten des Abends waren Liz Myers und Rob McCauley von Amazon. Liz unterrichtet als Alexa-Evangelistin seit 2016 interessierte Entwickler weltweit bei ihren ersten Schritten mit dem Alexa-System und Rob arbeitet als Solution Architect für Alexa direkt an der Weiterentwicklung der Plattform. Insgesamt war es eine klasse Besetzung, um einen tiefen Einblick in die Technologie hinter Alexa zu gewinnen.

 

Liz Myers Amazon Alexa

Liz Myers erklärt Amazon Alexa

 

Der Abend gliederte sich in zwei Abschnitte. Zunächst konnte Liz mit ihrem Vortrag „My first Alexa Skill“ die Grundlagen der Entwicklung für Alexa erläutern. Im Anschluss daran übernahm Rob die weitere Moderation und hat uns weitere Möglichkeiten aufgezeigt, wie  z. B. über einen Skill weitere AWS-Dienste integrierbar sind. So war es der Gruppe möglich, im Laufe des Abends über ihren Amazon Echo / Dot eine SMS zu versenden, über Alexa direkt mit dem Inhalt einer Webseite zu agieren, Audio-Dateien abzuspielen oder Daten in einer Datenbank abzulegen.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Abend, bei dem der Enthusiasmus und die Freunde der beiden Trainer in der Ausbildung von Entwicklern deutlich spürbar war. Die Rückmeldung aller Teilnehmer war durchweg positiv. Sicherlich wird es bei Materna weitere Events zum Thema Alexa geben.

 

Rob McCauley

Rob McCauley erläutert weitere Details zur Alexa-Entwicklung

 

Wer nun auch das Interesse verspürt, sich mit Alexa weiter auseinander zu setzen, findet im Alexa „Cook Book“ interessante Beispiele, das System kennen zu lernen.

 

Skills

Ein Skill ist eine Applikation für Alexa, die sich direkt über das System aufrufen lässt, ähnlich wie von den App Stores der Smartphones bekannt. Bis vor Kurzem mussten Skills noch aus dem Amazon Skill Store installiert werden, mittlerweile lassen sich neue Skills ganz einfach direkt („Alexa, starte Skillname“) aktivieren. Trotzdem ist es sinnvoll, immer mal wieder nach neuen, spannenden Skills zu suchen. Es kommen täglich Weitere hinzu.

Schlagwörter: ,